Menu

Uwe Dierksen: "Ich mag besonders die Stimmung des Aufbruchs und des Ankommens am Frankfurter Airport"

Foto: © Andreas Etter und Ensemble Modern

Ob beruflich oder privat − für viele Menschen gehören Flugreisen einfach dazu. Wir haben Persönlichkeiten aus der Region über das Fliegen und den Flughafen gefragt. Hier antwortet Uwe Dierksen, Posaunist im Ensemble Modern, der dieses Jahr mit seinem mit Jugendlichen entwickelten Musiktheaterstück „Mina“, eine Produktion der Oper Frankfurt, hochgelobte Premiere feierte:

Herr Uwe Dierksen: Erinnern Sie sich noch an Ihren ersten Flug?

Ich glaube, das war nach Thailand, vor 35 Jahren. Mt dem Flugzeug in eine andere Welt ...

Wohin sind Sie von Frankfurt aus das letzte Mal geflogen?

Vor drei Wochen nach Paris. Es musste einfach schnell gehen … und es ging schnell.

Ihr Lieblingsort auf der Welt, den Sie schon gesehen haben?

Ich habe keinen Lieblingsort, mal ist es die Terrasse, mal das Meer. Vielleicht die Costa Brava.

Ihr Lieblingsziel, an dem Sie noch nie gewesen sind?

Galapagos Inseln, Sahara.

Was mögen Sie am Frankfurter Flughafen besonders?

Die vielen verschiedenen Leute. Die schnellen Bekanntschaften, der flüchtige Blick in eine fremde oder andere Welt, der etwas zu lange Blick aus der Körpermitte in ein anderes Ich. Die Stimmung des Aufbruchs und des Ankommens. Die Verständigung jenseits der (deutschen) Sprache; die Körpersprache, die Pantomime, die Spontanität, das Unerwartete – fast alles, was sonst normal ist, ist es hier nicht, welche Erlösung!

Was mögen Sie am Airport nicht?

Nichts – ich mag alles. Vom Kofferband bis zum hektischen Espresso, vom Schlangestehen zum Meilensammeln (wenn vergessen) bei einer netten Dame (auch Herrn) hinterm Tresen. Das geschäftige Hintergrundbrummen, die Gerüche, das ewige Piepsen, schlafende Menschen auf unbequemen Stühlen, Hundeabschied, versteinerte Gesichter beim Zoll, Boards, die ständig andere Gates anzeigen, Trolleys, die wieder eingefangen werden – alles sehr unterhaltend!

Ist der Flughafen Frankfurt für Sie persönlich wichtig, und warum?

Ja, ich reise viel aus beruflichen Gründen, und er beruhigt mich, weil ich weiß, dass ich schnell weg kann ...

Mit wem auf dem Flughafen würden Sie gern einmal tauschen?

Mit einem Fluglotsen.

Wem würden Sie gern einmal begegnen?

Einem Schamanen und einem Zen-Meister in der Warte-Lounge

Welche drei Gegenstände nehmen Sie immer mit in den Flieger?

Buch, Computer, Zahnbürste