Sommerloch? Nicht am Flughafen Frankfurt

Auch im letzten Sommermonat verbucht der Flughafen Frankfurt ein deutliches Passagierplus. Mit einem Zuwachs von 8,1 Prozent stieg die Zahl der Fluggäste im August 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat auf etwa 6,8 Millionen Fluggäste – das bisher höchste Aufkommen in einem August. Seit Jahresbeginn erzielte der Airport ein Wachstum von 8,7 Prozent.

Historisch ist auch das hohe Tagesaufkommen. An fünf Tagen wurde die Grenze von 230.000 Fluggästen überschritten. Durch die Angebotsaufstockungen in südeuropäische Länder bleibt der Europaverkehr Wachstumstreiber und kann zweistellige Zuwachsraten aufweisen.

Insgesamt 46.389 Starts und Landungen verzeichnete der Flughafen im August. Das ist ein neuer Höchstwert und entspricht einem Anstieg von acht Prozent im Vergleich zum August 2017. Die Summe der Höchststartgewichte erhöhte sich ebenfalls mit einem Plus von 5,5 Prozent auf etwa 2,9 Millionen Tonnen.

Der Flughafen Frankfurt ist der größte deutsche Verkehrsflughafen und gehört zu den wichtigsten Luftverkehrsdrehkreuzen weltweit. Zum aktuellen Sommerflugplan lassen sich derzeit 311 Flugziele in 97 verschiedenen Ländern erreichen.