Ja zu FRA


Ein garant für internationalität und vielfalt

„Sogar im Vergleich zu Weltflughäfen wie in Paris, Miami oder New York hat der Frankfurter Flughafen meiner Meinung nach noch viel mehr zu bieten.“

Franz Keller

Renommierter Sternekoch und Bestsellerautor

Alle Stimmen anzeigen

AKTUELLES

Alle Beiträge

Aufwärtstrend beim Passagieraufkommen setzt sich fort

Beitrag lesen

Condor stellt rund 180 Pilotinnen und Piloten ein

Beitrag lesen

Von Frankfurt in die Welt: neuer Winterflugplan mit 244 Reisezielen

Beitrag lesen

Digitalisierung des Cargo-Geschäfts: Flughafen Frankfurt startet Import-Plattform FRA-OS

Beitrag lesen

Forschungsprojekt „Digitales Testfeld Air Cargo“ (DTAC) in den Startlöchern

Beitrag lesen

Der erste Teil des Terminal 3 wird Mitte 2022 fertig

Beitrag lesen

Karrierestart am Flughafen Frankfurt

Beitrag lesen

Kiddy Flugsimulator für Junior Piloten am Flughafen Frankfurt

Beitrag lesen

Stärkstes Passagieraufkommen seit Beginn der Corona-Pandemie

Beitrag lesen

Klare Strategie für den Klimaschutz: Fraport verringert CO2-Ausstoß kontinuierlich

Beitrag lesen

Das neue „Ja zu FRA!“-Musikvideo #together

Der Frankfurter Komponist Uwe Dierksen hat zusammen mit der „Ja zu FRA!“-Initiative ein ganz besonderes Projekt realisiert. Das Musikvideo #together zeigt den Frankfurter Flughafen als eine der faszinierendsten Arbeitsstätten in Europa und als Ort der Begegnungen von Menschen aus aller Welt. Täglich begegnen sich hier Fluggäste, Besucher und natürlich Beschäftigte. Das Musikvideo setzt die Faszination des Zusammenwirkens der Beschäftigten an einem außergewöhnlichen Ort in Szene. Alle 34 Protagonisten, inklusive der Sängerin Svenja Ebeling, sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Flughafens. Text und Komposition des Musikvideos stammen von Uwe Dierksen. Der Posaunist des international erfolgreichen „Ensemble Modern“ hat letztes Jahr mit seinem mit Jugendlichen erarbeiteten Musiktheaterstück „Mina“ begeistert, einer Produktion der Oper Frankfurt.

Das „Ja zu FRA!“-Musikvideo mit Caser Nova: Facetten

Die Single zum „Ja zu FRA!“-Musikvideo heißt „Facetten” und wurde vom Frankfurter Rapper Caser Nova extra für den Flughafen Frankfurt geschrieben und aufgenommen. Der Flughafen wird im Video nicht nur als Tor Hessens zur Welt und als Wirtschaftsfaktor für das Rhein-Main-Gebiet präsentiert, sondern als Ort der Begegnungen und Emotionen. Denn bei über 60 Millionen Fluggästen im Jahr gibt es wohl keinen anderen Ort in Deutschland, an dem sich bewegendere Szenen abspielen.

STIMMEN

Spitzensportler, Unternehmerinnen und Ladenbesitzer, Gastronomen und Köche, Musikerinnen oder Kulturschaffende – alle schätzen den Flughafen Frankfurt: als Start für eigene Reisen, als Ort des Nachhausekommens, als Empfang für Geschäftspartner, Kunden und Gäste.

Was sie mit dem Flughafen verbindet, verraten immer mehr Persönlichkeiten aus Frankfurt und der Region im „Ja zu FRA!“-Fragebogen.

VIDEOSTIMMEN

Der Flughafen hat für die Rhein-Main-Region aus vielen Gründen eine weitreichende Bedeutung: für mittelhessische Maschinenbauer ebenso wie für die Frankfurter Kleinmarkthalle, für die internationale Messe wie für unsere einzigartigen Museen und den Sport der Region.

Sieben Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur, Sport und Gesellschaft schildern ihre ganz persönliche Sicht auf den Airport.

OHNE UND MIT

Der Frankfurter Flughafen ist ein Garant für Internationalität und Vielfalt. Das zeigt sich in vielen Lebensbereichen, wie dem Familienleben, der Ernährung, bei Sport- und Freizeitaktivitäten, Urlaubsreisen oder in der Kunst und Kultur.

Diesen positiven Einfluss des Airports auf unser Leben veranschaulicht die neue Wechselbildserie „Ohne und mit Flughafen“ auf humorvolle Weise.

SCHALLSCHUTZ

Fliegen ist heute für viele von uns zu einem guten Stück Lebensqualität geworden, weil es weltweite Mobilität ermöglicht und für Weltoffenheit steht. Für Anwohner eines Flughafens ist Fliegen dagegen auch mit Lärmbelastungen verbunden.

WIRTSCHAFTS­FAKTOR FLUGHAFEN

Der Frankfurter Flughafen hat eine herausragende Bedeutung für die Wirtschaft im Rhein-Main-Gebiet. Er garantiert nicht nur, dass deutsche Firmen global agieren und international konkurrieren können. Vielmehr schafft die Frankfurter „Airport City“ Arbeitsplätze vor Ort.

TOR ZUR WELT

Spitzensportler, Unternehmerinnen und Ladenbesitzer, Gastronomen und Köche, Musikerinnen oder Kulturschaffende – alle schätzen den Flughafen Frankfurt: als Start für eigene Reisen, als Ort des Nachhausekommens, als Empfang für Geschäftspartner, Kunden und Gäste.

Was sie mit dem Flughafen verbindet, verraten immer mehr Persönlichkeiten aus Frankfurt und der Region im „Ja zu FRA!“-Fragebogen.

Über uns

Die Initiative „Ja zu FRA!“ unterstützt die Region Rhein-Main, indem sie die positiven Aspekte des Frankfurter Flughafens in den Mittelpunkt ihrer Kommunikation setzt. „Ja zu FRA!“ wurde 2012 gemeinsam von Lufthansa, Fraport und Condor ins Leben gerufen, um ein Zeichen zu setzen für den Flughafen Frankfurt und die Region Rhein-Main.

Bilder & Videos

Unter dem Menüpunkt „Bilder und Videos“ finden Sie visuelle Eindrücke von unseren Aktionen, darunter von unserer Kundgebung zu Beginn und über den „Ja zu FRA!“-Fan-Flieger. Außerdem zeigen wir hier unseren Kinospot.

Gerne dürfen Sie das Logo der Initiative für Ihre Website nutzen. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu über team@ja-zu-fra.org. Für alle weiteren Anliegen können Sie auch unser Kontaktformular nutzen. Wir helfen Ihnen gern bei der Umsetzung Ihrer Ideen für „Ja zu FRA!“.