Menu

Aktuelles

„Ja zu FRA!“ verlost den neuen Krimi von Nele Neuhaus

Foto: Ullstein Buchverlage GmbH, Bettina Kasten

Mit dem Fund einer Leiche in einer stillgelegten Fabrik beginnt die Aufdeckung einer ganzen Mordserie – alle Opfer waren Frauen und verschwanden an einem Sonntag im Mai. Im neuesten Krimi „Muttertag“ der bekannten Taunuskrimiautorin Nele Neuhaus geht das beliebte Ermittlerduo Pia Sander (geb. Kirchhoff) und Oliver von Bodenstein wieder auf eine nervenaufreibende Suche nach einem oder einer wahnsinnigen Mörder/-in.

Neugierig?

„Ja zu FRA!“ verlost zehn handsignierte Exemplare des neunten Falls von Sander und Bodenstein. Nele Neuhaus, eine der meistgelesenen Autorinnen des Landes und eine unserer Stimmen für den Flughafen, wünscht viel Spaß beim Lesen.

Schreiben Sie einfach bis spätestens 21.12.2018 eine E-Mail an team@ja-zu-fra.org mit dem Stichwort „Nele Neuhaus“. Geben Sie in der Nachricht bitte auch die Adresse an, an die wir im Falle des Gewinns das Buch schicken dürfen. Vielleicht halten Sie schon bald eines der handsignierten Bücher in Ihren Händen.

Bitte beachten Sie Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise

Teilnahmebedingungen
Das Gewinnspiel startet am 11. Dezember 2018 und endet am 21. Dezember 2018 um 13:00 Uhr.
Preise: Zehn handsignierte Bücher von Nele Neuhaus (Buchtitel: Muttertag).
Die Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt via E-Mail an team@ja-zu-fra.org. Der Teilnehmer oder die Teilnehmerin ist für die Richtigkeit insbesondere seiner/ihrer Adresse selbst verantwortlich. Zur Überprüfung der Fristwahrung dient der elektronisch protokollierte Eingang der E-Mail.
Es werden nur Einsendungen mit dem richtigen Stichwort berücksichtigt. Jeder Teilnehmer / jede Teilnehmerin darf nur einmal teilnehmen, bei mehrmaliger Teilnahme werden alle Einsendungen dieses Teilnehmers / dieser Teilnehmerin nicht berücksichtigt.
Teilnahmeberechtigt sind alle unbeschränkt geschäftsfähigen Personen, die mindestens 18 Jahre alt und wohnhaft in Deutschland sind. Personen aus anderen Ländern sind nicht teilnahmeberechtigt.
Die Gewinner und Gewinnerinnen werden durch eine interne Jury der Fraport AG ermittelt und per E-Mail benachrichtigt. Der Versand der Preise an die Gewinner erfolgt per Paketdienst.
Die Teilnahme mit gefälschten Identitäten oder mit Identitäten von Drittpersonen ist nicht erlaubt. Die Fraport AG behält es sich des Weiteren vor, Teilnehmende zu disqualifizieren, die gegen die Teilnahmebedingungen bzw. die guten Sitten verstoßen oder versuchen, die Verlosung zu manipulieren.
Ausgeschlossen werden Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen. Gegebenenfalls können in diesen Fällen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.
Eine Barauszahlung der Gewinne oder eines etwaigen Gewinnersatzes ist in keinem Fall möglich.
Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann nicht abgetreten werden.
Die Gewinner und Gewinnerinnen erklären sich damit einverstanden, dass sie mit dem Vor- und Nachnamen auf der Facebook-Seite, auf der Homepage der Fraport AG und auf der Website <a href="http://www.ja-zu-fra.org">www.ja-zu-fra.org</a> genannt werden.
Jeder Teilnehmer / jede Teilnehmerin trägt die ihm/ihr mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel entstehenden Kosten selbst. Fraport haftet nicht für die technische Erreichbarkeit oder Durchführbarkeit des Gewinnspiels. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
 
Datenschutzhinweis
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt sich der Teilnehmer / die Teilnehmerin damit einverstanden, dass seine/ihre Daten für die Dauer des Gewinnspiels gespeichert und für die Durchführung des Gewinnspiels und dessen Abwicklung genutzt werden. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Im Übrigen gelten die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes.

 

Nele Neuhaus über das Fliegen und den Flughafen

Foto: Gaby Gerster

In unserem „Ja zu FRA!“-Fragebogen verrät die bekannteste Krimibuchautorin des Landes und gefeierte Bestsellerautorin Nele Neuhaus, warum der Flughafen Frankfurt für sie persönlich so wichtig ist.

Zum „Ja zu FRA!“-Fragebogen

Tatort Taunus

Foto: Ullstein Buchverlage GmbH, Bettina Kasten

Seit ihrem elften Lebensjahr lebt die gebürtige Münsteranerin im hessischen Taunus – für sie Grund genug, ihre Kriminalgeschichten genau hier zu platzieren. Nele Neuhaus ist fasziniert von den idyllischen Vorstadtgegenden, wo es noch Gerüchte und Familiengeheimnisse gibt und die Bewohner eine ganz andere Verbindung zueinander haben als in der Großstadt. Ein Ereignis kann ausreichen, um eine ganze Dorfgemeinde ins Wanken zu bringen.

„Schneewittchen muss streben“, der Krimi, der mit einem Leichenfund in Sulzbach am Taunus beginnt, brachte Nele Neuhaus 2012 den großen Durchbruch. Um ihre Taunus-Krimis ist eine riesige Fangemeinde entstanden und sie gehört zu den meistgelesenen Autorinnen des Landes. Zwei ihrer Bücher schafften es bereits auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste. Ihre Bücher werden in zahlreiche Sprachen übersetzt, sodass sie weltweit, sogar in Asien und Südamerika, zu finden sind.

Nele Neuhaus‘ neuester Kriminalroman trägt den Titel „Muttertag“ und steht aktuell an der Spitze der SPIEGEL-Beststellerliste. In dem bereits neunten Fall des Ermittlerteams Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein kommt es zu einem Showdown am Flughafen Frankfurt – mehr werden wir an dieser Stelle nicht verraten. Für ihre Recherchen hat der Flughafenbetreiber Fraport der Autorin viele Türen geöffnet.

Welche Bedeutung der Flughafen Frankfurt noch für die Autorin hat, verrät sie in der kommenden Woche im „Ja zu FRA!“-Fragebogen.