Menu

Aktuelles

Marke von 220.000 Fluggästen geknackt

Der Flughafen Frankfurt verzeichnete am 15. September zum ersten Mal in seiner Geschichte mehr als 220.000 Passagiere an einem Tag und überschritt damit den Tageshöchstwert von 217.500 Passagieren aus dem Jahr 2015.

Der neue historische Fluggastrekord unterstreicht das Wachstum am Flughafen Frankfurt, das seit zehn Monaten stetig zu verzeichnen ist. In den vergangenen Monaten des Jahres 2017 wurden an 73 Tagen 200.000 Passagiere oder mehr gezählt. Und das, obwohl die Höchstmarke von 200.000 täglichen Fluggästen erst vor fünf Jahren überboten wurde. Als Gründe für das hohe Passagieraufkommen im September nennt Flughafenbetreiber Fraport die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt und das Ende der Sommersaison.

Zum Sommerflugplan 2017 lassen sich von Frankfurt aus 299 Flugziele in 97 verschiedenen Ländern direkt erreichen. Mit 139 interkontinentalen Destinationen liegt fast die Hälfte der Ziele außerhalb Europas und hebt die Stellung des Airports als bedeutendes internationales Luftverkehrsdrehkreuz hervor. Im aktuellen Bericht des Airports Council International (ACI) über Airport Hub Connectivity 2016 steht der Flughafen Frankfurt auf Platz eins.

Gate05 – ein Eldorado für Reiseliebhaber und Vielflieger

Foto: Gate05 / J. Unnewehr

Koffer, Taschen, Kulturbeutel, Accessoires wie Kofferanhänger, Hemdentaschen oder Beutel für Schuhe oder schmutzige Wäsche – nützlich und ausgefallen zugleich. Aus seiner Sammelleidenschaft entwickelte Jan Unnewehr ein Geschäftsmodell und eröffnete 2004 seinen Laden Gate05. Das Geschäft am Merianplatz in der Berger Straße bietet alles rund ums Thema Wegfliegen.

Der Gründer und Geschäftsführer Jan Unnewehr sammelte schon länger verschiedene Reiseaccessoires und nützliche Helferlein aus der ganzen Welt, die ihm in Deutschland fehlten. So kam ihm die Idee eines eigenen Ladens, um auch andere reiselustige Menschen mit Originellem und Nützlichem für unterwegs zu versorgen. Genau wie beim amerikanischen Vorbild in New York werden bei Gate05 Produkte verkauft, die sich durch witziges Design oder besondere Nützlichkeit auszeichnen – quietschbunt sind sie oftmals auch.

Seine Ideen und Anregungen sammelt er bis heute, wenn er unterwegs auf allen Kontinenten ist – und importiert sie dann nach Deutschland in seinen Frankfurter Laden. Als Flugbegleiter mit Leib und Seele bieten sich ihm und einem Teil seiner Mitarbeiter ebenfalls genügend Gelegenheiten und ständig neue Anreize. Die positive Folge für die Kunden: ein ständig wechselndes Sortiment für Reiseliebhaber. Inzwischen gibt es aber auch Evergreens, die sich in den vielen Jahren einen festen Regalplatz bei Gate05 gesichert haben. So etwa die in vielen Farben erhältlichen Koffer- und Schlüsselanhänger mit bekannten internationalen Flughafencodes. Die Anhänger mit dem Kürzel FRA verkaufen sich im Frankfurter Nordend natürlich besonders gut.

Warum der Flughafen Frankfurt für Jan Unnewehr so wichtig ist, verrät er in Kürze im „Ja zu FRA!“-Fragebogen.

Zu finden ist Gate05 in der Berger Straße 46, direkt an der U-Bahnstation Merianplatz. Geöffnet hat das Geschäft montags bis freitags von 10:00 bis 19:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 18:00 Uhr. Mehr unter http://www.gate05.de/ oder https://www.facebook.com/Gate05 

Verkehrszahlen: historisches Sommerhoch im August

Der Flughafen Frankfurt verbucht nun schon seit zehn Monaten ein stetiges Wachstum. Mit einem Plus von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Zahl der Fluggäste im August auf annähernd 6,3 Millionen: das bisher dritthöchste Passagieraufkommen in der Geschichte des Flughafens. Das tägliche Aufkommen von 200.000 Fluggästen wurde an 20 von 31 Tagen überschritten. In den ersten acht Monaten des Jahres erzielte der Airport daher einen Zuwachs von 4,5 Prozent und zählte 42,6 Millionen Passagiere.

Die hohen Verkehrszahlen im August lassen sich vor allem auf die Sommerferien zurückführen. Reiseziele in Europa wie Portugal, Griechenland und Bulgarien zählen dabei zu den Evergreens mit stabilem Wachstum. Neu ist der Anstieg bei den Urlaubsdestinationen Italien und Kroatien, die sich mehr und mehr zu Flugzielen entwickeln. Außerdem nimmt der Interkontinentalverkehr wieder zu – vor allem Ferienziele in Nordafrika, vor allem Tunesien und Ägypten, sorgen hier für Wachstum.  

Der Wachstumstrend setzt sich auch im Frachtgeschäft fort: 181.102 Tonnen wurden im August umgeschlagen, also 5,4 Prozent mehr als im August 2016. Vor allem bei den Flügen zu den beiden größten Air Cargo Märkten USA und China gab es ein deutliches Plus.

Einen neuen Höchstwert erzielt der August zudem bei den Höchststartgewichten, die mit 2,7 Millionen Tonnen den Höchstwert aus dem August 2015 um 1.000 Tonnen überschreiten.

Mit mehr als 61 Millionen Passagieren ist der Flughafen Frankfurt der größte deutsche Verkehrsflughafen und gehört zu den wichtigsten Luftverkehrsdrehkreuzen weltweit. Darüber hinaus zählt der Frachtstandort Flughafen Frankfurt mit rund 2,1 Millionen Tonnen Warenmengen im Jahr zu den zehn größten Frachtumschlagplätzen weltweit.

Seiten