Menu

Aktuelles

Frankfurt am Main: Tourismus boomt

©#visitfrankfurt, Foto: Holger Ullmann

Der Frankfurt-Tourismus wächst weiter. Bis August 2017 kamen 3,6 Millionen Gäste in die Mainmetropole – das entspricht einem Plus von 6,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In diesem Jahr soll erstmals die Neun-Millionen-Grenze überschritten werden.

Übernachten in Frankfurt am Main? 8,8 Millionen Menschen beantworteten diese Frage im letzten Jahr mit „ja“ – damit stieg die Anzahl der Übernachtungen um sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In den vergangenen zehn Jahren stieg die Anzahl der Gäste um rund 90 Prozent.

Die 47.415 Betten der 253 Frankfurter Hotels sind fast rund um die Uhr belegt. Den Großteil der Bettenkapazität stellen die 85 Hotels im Business- und Luxusbereich. Mit den Neueröffnungen von Motel One und Moxy gibt es aber auch genug Zimmer für einen günstigen Städtetrip. Bis 2021 sollen 29 weitere Hotels mit 6.654 zusätzlichen Zimmern eröffnen. Die vielen Besucher der Mainmetropole kommen aus aller Welt nach Frankfurt. Im Ausland hat sich die Stadt als Banken- und Messestandort und wegen des bedeutendsten europäischen Flughafens schon längst einen Namen gemacht.

Am größten Luftverkehrskreuz Deutschlands empfängt Frankfurt seine Gäste: zum nächsten Geschäftstermin, zum Bestaunen von Deutschlands größter Skyline, zum Beisammensein in einer der urigen Ebbelwoi-Kneipen oder – ganz aktuell –, um ab dem 27. November 2017 den Weihnachtsmarkt auf dem Frankfurter Römerberg mit dem höchsten Weihnachtsbaum der Republik zu besuchen.

Frankfurt am Main ist mit gut 730.000 Einwohnern die größte Stadt Hessens und die fünftgrößte Stadt Deutschlands. Mit mehr als 61 Millionen Passagieren ist der Flughafen Frankfurt der größte deutsche Verkehrsflughafen und gehört zu den wichtigsten Luftverkehrsdrehkreuzen weltweit.

Neuer Oktober-Bestwert: über sechs Millionen Passagiere

Der Flughafen Frankfurt setzte im Oktober seinen Wachstumstrend fort und erzielte einen neuen Rekordwert für diesen Monat. Mehr als sechs Millionen Passagiere bedeuten einen Anstieg von rund 6,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Ab in die Herbstferien – Fliegen war dabei dieses Jahr anscheinend besonders beliebt. Erstmals in der Geschichte des Flughafens Frankfurt wurde in einem Oktober die Marke von sechs Millionen Passagieren geknackt. Das europäische Ausland wurde besonders gern angesteuert: Um rund 9,2 Prozent legte der Europaverkehr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu.

Das Frachtgeschäft bestätigte den allgemeinen Wachstumstrend: 195.230 Tonnen wurden im Oktober gezählt und bedeuten ein leichtes Plus von 0,6 Prozent. Auch die Höchststartgewichte stiegen um 2,3 Prozent auf etwa 2,7 Millionen Tonnen an.

Ein neuer Höchstwert wurde bei den Flugbewegungen erzielt. 43.788 Starts und Landungen (plus 4,4 Prozent) gab es – so viele, wie noch nie zuvor innerhalb eines Monats. Der bisherige Höchstwert vom Juli 2015 wurde damit um etwa 80 Bewegungen übertroffen. Dieser Rekordwert ist vor allem auf das höhere Passagieraufkommen zurückzuführen.

Mit mehr als 61 Millionen Passagieren ist der Flughafen Frankfurt der größte deutsche Verkehrsflughafen und gehört zu den wichtigsten Luftverkehrsdrehkreuzen weltweit. Darüber hinaus zählt der Frachtstandort Flughafen Frankfurt mit rund 2,1 Millionen Tonnen Warenmengen im Jahr zu den zehn größten Frachtumschlagplätzen weltweit.

Carolin Schäfer: „Für mich ist der Frankfurter Flughafen enorm wichtig“

Foto: Jens Kaliske

Ob beruflich oder privat − für viele Menschen gehören Flugreisen einfach dazu. Wir haben Persönlichkeiten aus der Region über das Fliegen und den Flughafen gefragt. Hier antwortet Carolin Schäfer, Siebenkämpferin und Vizeweltmeisterin 2017:

Frau Schäfer, erinnern Sie sich noch an Ihren ersten Flug?
Ehrlich gesagt, kann ich mich an meinen ersten Flug nicht mehr erinnern: Ich war erst zehn Monate alt und bin mit meiner Familie nach Griechenland in den Urlaub geflogen.

Wohin sind Sie von Frankfurt aus das letzte Mal geflogen?
Von Frankfurt am Main in die Hauptstadt – nach Berlin zum Istaf-Meeting. „Das Internationale Stadionfest Berlin ist das traditionsreichste und zuschauerstärkste Leichtathletik-Meeting der Welt.“ [Anmerk. Redaktion: https://www.istaf.de]

Ihr Lieblingsort auf der Welt, den Sie schon gesehen haben?
Eindeutig und mit Abstand Südafrika. Ein wundervolles und vor allem vielfältiges Land.

Ihr Lieblingsziel, an dem Sie noch nie gewesen sind?
Bora Bora (Französisch-Polynesien) im Südpazifik. Das müssen paradiesische Inseln mit weißem Sandstrand sein.

 

Was mögen Sie am Frankfurter Flughafen besonders?
Der Frankfurter Flughafen ist sehr gut strukturiert und beschildert! Darum findet man sich hier sehr gut zurecht.

Was mögen Sie am Airport nicht?
Die langen Laufwege zum Gate oder auch zur Gepäckausgabe kosten viel Zeit und Kraft.

Ist der Flughafen Frankfurt für Sie persönlich wichtig, und warum?
Für mich ist der Frankfurter Flughafen enorm wichtig. Er liegt sehr zentral und ist mit dem Bus oder der Bahn komfortabel zu erreichen. Ich benötige lediglich zehn Minuten zum Flughafen, habe somit eine optimale Anbindung, um meine Trainingslager weltweit bequem wahrnehmen zu können.

Mit wem auf dem Flughafen würden Sie gern einmal tauschen?
Mit dem Piloten

Wem würden Sie gern einmal begegnen?
Dem Designer und Gesicht der Fernsehshow „Shopping Queen“ Guido Maria Kretschmer

Welche drei Gegenstände nehmen Sie immer mit in den Flieger?
Meine Musik, ein gutes Buch, am liebsten einen Psychothriller, und mein Smartphone

Die gebürtige Bad Wildungerin startet seit Anfang 2017 für die LG Eintracht Frankfurt und hat gerade ihre bisher erfolgreichste Saison abgeschlossen. Die Siebenkämpferin gewann bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 in London die Silbermedaille. Früher in der Saison verbesserte sie beim Mehrkampf-Meeting Götzis ihren persönlichen Rekord um 279 Punkte auf 6.836 Punkte und erzielte dabei in fünf der sieben Disziplinen neue Bestleistungen. Zu den Paradedisziplinen der 25-Jährigen zählen der 100-Meter-Hürdenlauf und der Hochsprung. Kürzlich wurde Carolin Schäfer als Hessens Sportlerin des Jahres 2017 ausgezeichnet. Mehr unter http://www.carolinschaefer.com/ und https://www.facebook.com/CarolinSchaeferOfficial

Seiten